?

Log in

Previous 10 | Next 10

Oct. 18th, 2009

Filmtour in Danzig (http://www.ahojnachbarn.eu/?p=316&language=de)

Im märchenhaften Danzig wurde das Filmprogramm im Rahmen des MitOstFestivals präsentiert, wo sich jedes Jahr zahlreiche aktive Mitglieder und Mitstreiter aus Mittel- und Osteuropa und Asien treffen, um über sich über vergangene und laufende Projekte auszutauschen und neue zu planen und an der Entwicklung des Vereins mitzuwirken. Auch dieses Jahr wurde es ein interessantes Kulturprogramm angeboten, das MitOstlerInnen und Menschen vor Ort zusammen brachte.

Oct. 12th, 2009

Filmtour in Berlin (http://www.ahojnachbarn.eu/?p=315&language=de)

Was Räumlichkeiten angeht, hatten wir in Frakfurt/Oder ein grosses Vorlesungssaal mit fast 200 Plätzen an der Universität Viadrina und es schien ganz gut gefüllt zu sein, womit wir auch angenehm überrascht waren. Und am Tag davor in Berlin wurde der Club der polnischen Versager nur in einem Punkt dem Namen gerecht - es war am Schluss zu wenig Platz für alle Gäste, die wirklich sehr zahlreich erschienen sind. Und ansonsten hat der Abend viel zu bieten gehabt: typisch polnisches Buffet, spannendes Filmprogramm und Publikumsgespäch mit Regisseuren Robert Thalheim (”Die Grenze” / “Granica” und “Am Ende kommen Touristen”) und Jan Wagner (”Służba zastępcza” / “Voluntary service”)

Oct. 9th, 2009

Filmtour in Wrocla (http://www.ahojnachbarn.eu/?p=310&language=de)


Leider ist der erste freie Tag, den wir seit Anfang der Tour haben, sehr regnerisch und kalt. Um dennoch kulturell am Ball zu bleiben und uns nicht vom tristen Wetter nicht zu langweilen, waren wir beim Theaterfestival DIALOG, der gleich bei unserem Ankunftstag in Wroclaw startete. Am Tag drauf schafften wir die Stadt zu erkunden und sogar ein bisschen Party zu machen. Und für alle unsere Freunde in Berlin, die wir herzlich zum Klub der polnischen Versager einladen, haben wir noch ein Geheimtipp: Releaseoarty von “BUDZILLUS”!!!

Filmtour in Częstochowa

Gemütlich und familiär - die zwei Schlagwoerter werden einfallen, wenn ich an Besuch von Częstochowa zurückdenke.  Ein kleines Teehaus Cafe Belg, wo wir an dem Tag  den  Filmabend hatten,  war eindeutig im Top 10 der gemuetlichsten Lokations, die ich jemals besucht habe. Es waren nicht so viele Besucher, wie die Tage davor, dafür war die Disskussionsrunde mit dem Regisseur Matl Findel sehr lang und spannend fuer alle Anwesenden, die aktiv daran teilgenommen haben.

Am nächsten Morgen wurden wir von einer Projektteilnehmerin zum  grandiosen Frühstück eingeladen. Wir wurden sehr herzlich von ihrer Mutter empfangen und waren überwältigt von dem Umfang und Spezialitaeten, die uns angeboten wurden.  Wir konnten erst einige Stunden später aufbrechen. Auf dem Weg nach Wroclaw machten wir noch einen kleinen Ausflug zu den malerischen Ruinen von Olstyn, die uns bisschen an irische Landschaften errinert haben… Fotobericht gibt’s natürlich auch >>> hier!

Oct. 8th, 2009

Filmtour in Kraków


Wir trennten uns nach dem Frühstück in Lodz von Filmemacher Arthur Oleszczuk und seiner Freundin und machten uns 2 Stunden später als geplant auf den Weg nach Krakau, wo wir uns mit Regisseur Matl Findel treffen wollten. Bei der Ankunft überraschte uns Krakau nicht nur mit ungewöhnlich vielen Tourisen und einer schönen Altstadt, sondern in erster Linie mit dem für Oktober merkwürdig warmen Wetter - laut Thermometer sagenhafte +24°!!!

Der Filmabend fand im Klub Lokator statt, der an der Schwelle zur Altstadt und nur ein paar Gehminuten von unserem Hostel Sokól und der Weichsel entfernt liegt. Wir danken dem Publikum für interessante Disskussion und zahlreiches Erscheinen, sowie dem Klub Lokator für den netten und freundlichen Empfang!!!

Und nun auch ein paar Fotoeindrücke von dem Tag. Enjoy it;)

Oct. 6th, 2009

Filmtour in Lodz

Da das Wetter uns an dem Tag nicht so erfreute, konnten wir nur flüchtig die Stadt kennenlernen. Wir kreisten lange im Regen herum, irregeführt von unserer Navigation. Viele Baustellen und zahlreiche Einbahnstrassen, wo wir unfreiwillig einbiegen mussten, machte uns das Leben schwer und die Rundfahrt weniger spannend. Es schien alles grau und aussichtslos zu sein. Erschöpft machten wir uns schliesslich auf die Suche nach Pirogi - eine Art polnischen Raviolis, die zahlreiche Variationen annehmen, was Füllungen und Zubereitungsarten angeht. Wir ahnten nicht mal, dass nur ein Katzensprung von unserem Hostel entfernt liegt ein erstaunliches Komplex namens “Manufaktura” - ein tolles Beispiel, wie man alte Industriegeländer attraktiv und kreativ wiederbeleben kann. Da wird man fuer ziehmlich alles fundig - egal, ob Essen, Kino, Disko, Fitness oder Bummel, aber wir hatten leider nicht so viel Zeit.
Wir wurden herzlich im Klub Kaliska von seinem Betreiber empfangen, aber eher weniger vom Publikom. Allerdings wurde nach der Pause das Eis gebrochen und wir konnten ziehmlich interessante Bekanntschaften mit Studenten aus der lokalen Filmschule knuepfen.

http://www.ahojnachbarn.eu/?page_id=307&language=de

Oct. 5th, 2009

Filmtour in Warszawa

Warschau ist eine faszinierende europaeische Metropole - dynamisch, grell, modern, mit einer traumhaften historischen Kern und gemuetlichen Restaurants und Cafes. Club Powiekszenie versteckt sich mitten im Zentrum und bietet eine tolle Ambiente. Wir hatten an dem Abend Regisseure aus aus Hamburg und Berlin eingeladen: Arthur Oleszczuk (mit Roadmovie ueber Weg eines jungen polnischen Paares nach Deutschland “12. Tag der Woche / 12. dzień tygodnia”)  Markus Engel & Bartek Honik (eine tolle deutsch-polnische Produktion ueber Gaeste aus Polen und All, die sich auf einem Spargelfeld treffen “Szparagi z kosmosu / Spargel aus dem All”) stellten sich den Fragen des kritischen Publikums nicht nur waehrend der Disskussionsrunde, sondern auch bei einergemeinsamen Tischrunde nach dem Ende der Veranstaltung.

Fuer alle, die nicht dabei sein konnten hier sind die ersten frischen herbstlichen Grüße und Impressionen aus sonnigen Warschau von Octava Creativa.

Oct. 3rd, 2009

Filmtour Polska – Deutschland 2009 macht sich auf den Weg!

Am 4.10 beginnt mit dem ersten Filmabend in Lublin das deutsch-polnische Projekt Filmtour Polska – Deutschland 2009, organisiert zusammen mit GFPS Polska. Insgesamt werden es acht Filmabende, zehn Tage Reise, ein intensives Kulturprogramm fast jeden Abend. Ganz nach dem Motto „grenzenloser Filmgenuss“ zeigt eine Gruppe junger Deutscher und Polen einen Abend lang Kurzfilme, die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem facettenreichen Verhältnis ihrer Nachbarländer auseinandersetzen. Polen, Deutsche – wie steht es mit euch? Interessiert aneinander, gleichgültig zueinander, zufrieden miteinander? Die bewegten Bilder versprechen einen spannenden Dialog!
Ahoj Nachbarn! und GFPS Polska laden herzlich ein, zu einem amüsanten nachbarschaftlichen Plaudern beim guten Bier.

Das Programm der Filmtour PL – DE 2009:

1. Nach grauen Tagen - Ralf Schmerberg, Berlin
2. 12. Tag der Woche / 12. dzień tygodnia – Arthur Oleszczuk, Hamburg
3. Miasto płynie / The city sails on – Balbina Bruszewska, Lodz
4. Polska Roadmovie – Bartosz Grudziecki, München
5. Szparagi z kosmosu / Spargel aus dem All – Bartek Honik, Markus Engel
6. Służba zastępcza / Voluntary service – Jan Wagner, Berlin
7. Das Mädchen mit den gelben Strümpfen / The girl with the yellow stockings – Grzegorz Muskala, Berlin
8. Was übrig bleibt – Andreas Gräfenstein, Fabian Daub, Hamburg
9. Weirdo – Ireneusz Prokopiuk, Bielsk Podlaski
10. Metka – Małgorzata Jabłońska, Piotr Szewczyk, Gliwitz
11. Zaungäste / Zza płotu – Leszek Dawid, Matl Findel
12. 3% - Robert Thalheim, Berlin
13. Die Grenze / Granica – Robert Thalheim, Berlin
14. Maj Drim – Kacper Pawluk
15. Fleisch – Katarzyna Kijek
16. Die neusten Filme von Filmowe Podlasie Atakuje!

Gäste, die bei den Filmabenden anwesend sein werden:
Arthur Oleszczuk – Lublin, Warszawa, Lodz
Bartek Honik, Markus Engel – Warszawa
Matl Findel – Krakow, Czestochowa
Robert Thalheim – Berlin
Filmowe Podlasie Atakuje: Marcin Luczaj i Anouar Abu Hilla – Frankfurt (Oder)

EINTRITT IST IMMER FREI!!!
Wir freuen uns auf Euch!

Sep. 22nd, 2009

FR 25.09 Deep Jam Session mit Wasabi Orange Beasts


Shashamane Club öffnet seine Türen für Deep Jam Session mit ihren Gästen aus Moskau “Wasabi Orange Beasts” .

Euch erwartet eine bunte Mischung aus Salsa, Breaks, Drum and Bass und Techno die den Boden zum Bebem und Euch zum Tanzen bringen wird!

Anschließend heizen DJs DaBomba, Dubiq und Mazar die Temparatur zum Glühen auf.

Die Location liegt 3 Minuten von Hauptbahnhof entfernt: Shashamane Club, Willy-Brandt-Platz 4

Adresse: Willy-Brandt-Platz 4
Band: Wasabi Orange Beasts (Moskau)
DJ’s: daBomba, Mazar, Dubiq (München), Special Guest DJ
Musik: Deep, Tribal, Flying, Progressive, Breaks, Rave, Jungle, Techno
Eintritt: 6 Euro
Beginn: 22:00

Sep. 15th, 2009

Панорама украинского кино

В Мюнхне проходят сейчас дни украинского кино: подробная программа - здесь.

Previous 10 | Next 10