?

Log in

May 2011

S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Powered by LiveJournal.com

filMost - CALL FOR ENTRIES!!!



Statt billig einzukafen, tauschen wir was uns lieb und teuer aus!
Gesucht werden Kurzfilme zum Thema „Alltag” aus Polen und Deutschland. Hilf uns zu zeigen, was junge Menschen auf beiden Seiten von Oder und Neiße denken und fühlen!

Die Idee für das Projekt filMost entstand letztes Jahr, als sich die Initiative Ahoj Nachbarn entschied, eine Reihe von Kurzfilmabenden zum Thema „deutsch- polnische Beziehungen“ zu organisieren. Damals hieß das Projekt noch „Filmtour Polska-Deutschland“. Uns interessierte sowohl die vergangene als auch die heutige wechselseitige Beziehung der beiden Nachbarländer und wir entschieden uns für einen Filmabend als die ideale Veranstaltungsform, um Diskussionen und den Austausch zwischen jungen Menschen der beiden Nationen anzuregen. Die Reise durch verschiedene Städte in Polen und Deutschland sollte ebenso die Verbreitung der Filmkunst weitgehend unbekannter Filmemacher unterstützen. Die ausgewählten Filme erzählten von der polnischen Emigrationswelle der 80er, von immer noch lebendigen Stereotypen, genauso wie von der gemeinsamen Geschichte beider Länder.

Auch dieses Jahr wollen wir uns wieder auf die gemeinsame Reise begeben. Im Juli ist der Besuch von vier Städten auf deutscher und polnischer Seite geplant. Unsere Stationen werden Leipzig, Dresden, Posen und Gdansk sein, in denen Filme von Euch, liebe Filmemacher, gezeigt werden sollen.
Wir laden dazu ganz herzlich professionelle, Amateur- und unabhängige Filmschaffende ein. Die Gattung ist beliebig wählbar; bereits im letzten Jahr zeigten wir Animations-, Dokumentar- und Spielfilme. Einzige Voraussetzung dabei ist, dass die Filme nicht länger als 30 Minuten und Englisch untertitelt sind.

Das Motto der diesjährigen Filmtour ist der Alltag junger Menschen. Wir möchten ein Filmprogramm zusammenstellen, das denjenigen, die gerade ins „erwachsene Leben“ eintauchen, die kleinen Ereignisse des deutschen und polnischen Lebensalltags näher bringt. Das Zu Hause, die Ausbildung, Arbeit und Freizeit sind nur einige Beispiele, die in den Filmen aufgegriffen werden können.
Dahinter steckt die Überzeugung, dass gerade die Dinge, die uns nicht so wichtig erscheinen, viele Ähnlichkeiten und universelle Herausforderungen mit sich tragen. Der filmische Austausch soll dabei auch eine Gelegenheit sein, die „tatsächlichen“ Wirklichkeiten kennen zu lernen, mit denen junge Erwachsene aus verschiedenen Umgebungen zu kämpfen haben. Der grenzübergreifende Dialog lädt zum Kennenlernen und besseren Verständnis des jeweiligen Nachbarlandes ein.

Auf Eure Filme warten wir bis zum 15.05.2010.

Filme sollten verschickt werden entweder an:
Ahoj Nachbarn! e.V.
Postfach 450126
90212 Nürnberg

oder an:
Kulturalny Kolektyw Gdański
ul. Wita Stwosza 58, p. 109
80-952 Gdańsk, Polen

Jegliche Fragen gerne an: ahojnachbarn@gmx.de (deutsch) und kk@ug.edu.pl (polnisch).

Comments